Erster Weltkrieg – Feldpostbriefe Altdammer Schüler

Titelbild

In der Zeitung „Altdammer Landbote“ aus Altdamm bei Stettin erschien vor 1945 unregelmäßig die Beilage „Stimmen aus der Heimat“. In den Beilage-Ausgaben Oktober und November 1934 veröffentlichte der ehemalige Rektor der Stadtschule Altdamm Karl Sacher diesen Artikel über Feldpostbriefe seiner ehemaligen Schüler.

„Feldpostbriefe meiner Schüler, Erinnerungen an die Altdammer Jungen im Weltkriege“.

Fast zwanzig Jahre sind seit der großen und schweren Zeit vergangen; manche schmerzende Wunde hat sich leise geschlossen, und viele Erinnerungen sind allmählich verblaßt. Mehr als einhundert ehemalige Schüler der Stadtschule fanden den Heldentod im Osten und Westen, im Süden und auf dem Grunde des Meeres, und mit vielen, die einst in der Klasse vor mir saßen, verknüpften mich ihrerseits Bande treuer Anhänglichkeit und Dankbarkeit, als sie draußen im härtesten Ringen standen gegen eine Welt von Feinden. Zeugen dieser Verbundenheit sind die Hunderte von Briefen und Karten, die ich als liebe Beweise sorgsam aufbewahrt habe; sie sollen selber sprechen und noch einmal wie ein Denkmal die Gesinnung ihrer Verfasser aus jener Zeit lebendig werden lassen.

Aus den Hunderten von Briefen und Karten habe ich nur eine Auswahl gegeben, aus denen aber deutlich die Stimmung und Gesinnung unserer Altdammer Jungen herausklingt. In stolzer Trauer gedenke ich meiner gefallenen Schüler, den Ueberlebenden aber mag die Erinnerung lebendig werden an die glücklich überstandenen, unendlich schweren und doch ruhmreichen Tage. Ich aber bewahre die Briefe, Karten und Bilder weiterhin auf; sind sie doch mich beglückende Beweise treuer und dankbarer Anhänglichkeit meiner ehemaligen Schüler.

Denkmal 1914-1918, via sedina.pl
Denkmal 1914-1918, via sedina.pl

Meine Anmerkung:

Diese Feldpostbriefe werde ich hier jeweils zu ihrem 100. Jahrestag wiedergeben, so wie Karl Sacher sie in der Beilage veröffentlicht hat.

Die Altdammer Stadtschule lag an in der Plönestr. 10 (heute: Miernicza 10, immer noch eine Schule). Karl Sacher, der Verfasser des Altdammer Heimatliedes starb am 8. Oktober 1938 in Altdamm. Über den Verbleib der Briefe ist mir nichts bekannt.

Das Projekt Verlustlisten Erster Weltkrieg nennt 692 Einträge für die Stadt Altdamm (Stand 9. Juli 2014).

Zahlreiche Projekte informieren über Kriegsverlauf, Hintergründe, Soldatenleben und Alltag zuhause. Hier eine kleine Auswahl an Internetlinks zum Thema:

Europeana 1914-1918
100 Jahre Erster Weltkrieg – Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Deutsches Historisches Museum Berlin
Clio-online – Historisches Fachinformationssystem e. V.
1914-1918 Die Entwicklung der Dinge – Tagebuch von Ernst Pauleit
1914 – Mitten in Europa
European film gateway
International Encyclopedia of the First World War

UPDATE 19.02.2016: Die Feldpostbriefe bekommen einen neuen Platz! Darin auch eine Übersicht aller Namen!

Da die Briefe hier im Blog nun unvollständig wiedergegeben wären, habe ich sie komplett aus dem Blog gelöscht. ALLE Briefe sind nun hier zu finden!

Advertisements