Learning by doing – Suche in Westpreußen

Für eine Suche in Westpreußen nutze ich, neben den Verfilmungen der Mormonen, das Internet. Hier hat sich eine Kombination von verschiedenen Seiten bewährt.

Schon seit vielen Jahren findet man umfangreiche Informationen zu Westpreußen auf der Internetseite von Hans-Jürgen Wolf. Die Seite wird regelmäßig aktualisiert. Hier findet man auch das Ortsverzeichnis mit allen verfügbaren Beständen zu dem gesuchten Ort.

Auf der Seite des PTG Pomorskie Towarzystwo Genealogiczne (Verein für Familienforschung in Westpreußen) werden neben Kirchenbüchern und Standesamtsregistern auch Friedhöfe und Denkmäler indexiert. Der Bestand wird regelmäßig ergänzt. Man entscheidet sich gleich auf dieser Seite, womit man die Suche beginnen möchte (Index von Taufen, Eheschließungen, Bestattungen, Friedhöfe, Denkmäler).

Für meine Suche nach Felix Bieschke durchsuche ich den Tauf-Index, klicke mich also einen Schritt weiter und selektiere gleich das entsprechende Standesamt, welches hier glücklicherweise schon vorhanden ist. Ich persönlich gebe nun keinen Vornamen ein, nur den Familiennamen (des Vaters bzw. in meinem Fall der Mutter, weil eine Suche nach dem Vater hier ergebnislos blieb) und klicke auf „Suche“.

1

Nun werden mir alle indexierten Taufen für den gewählten Zeitraum angezeigt, hier nur ein Ausschnitt von meinem Felix:

2

Ich erfahre hier also, das Felix ein uneheliches Kind der Julianne Bieschke ist. Und ich erfahre noch mehr, nämlich die Nummer des Taufbuchs, die Aufnahme-Nummer und die Urkunden-Nr, hier in rot umrandet.

Mit diesem Wissen geht meine Suche auf einer anderern Internetseite weiter.

Ein umfangreicher Bestand an Digitalisaten von Kirchenbüchern und Standesamtsregistern ist nämlich auf den Seiten von Genealogia Polska (GENPOL) online.

Glücklicherweise gibt es auch einen Einstieg in englischer Sprache.

Bevor man die Digitalisate anschauen kann, ist es erforderlich sich unter bei GENPOL anzumelden. Die Anmeldung ist kostenlos!

Links in der Einstiegsseite unter Logowanie (in gelb) geht’s zur Registrierung. Am besten klickt man jetzt gleich den Union Jack für eine englische Version an.

Nach der einmaligen Registrierung dort kann man diese Seite wieder verlassen und benötigt sie für eine Suche in den Digitalisaten nicht mehr. Eine Mail, die man nun in seinem Email-Posteingang findet, muss man bestätigen. Dann kann es losgehen, aber an anderer Stelle.

Die Digitalisate werden nämlich unter einer anderen Internetseite zur Verfügung gestellt. Und zwar unter http://metryki.genbaza.pl/auth/index, was ich mal mit „Einstiegsseite zu den Urkunden“ übersetze.

Nun befindet man sich wieder auf einer Anmeldeseite (Logowanie) und kann nun die Emailadresse (Email) und das Passwort (Hasło) eingeben, welches man eben gewählt hat.

Es werden aus verschiedenen Archiven Digitalisate angeboten. Ich habe im Einzelnen nicht geprüft, welche das sind, aber für meine Suche nach Felix Bieschke habe ich den Bestand AP Gdansk (Bestand des Staatsarchivs Danzig) und anschließend Urzedy Stanu Cywilnego (Standesamtsregister) gewählt. Klickt man anschließend auf den entsprechenden Bestand des Standesamtes, hier 2123 Zaleze USC öffnet sich eine Reihe von untereinander stehenden vierstelligen Zahlen, aus denen ich nun mit dem Wissen aus meiner voran gegangenen Recherche die Nummer 0061 auswählen kann. Hier verbergen sich nun eine Reihe von jpg-Dateien

3

Auch hier fällt mir nun wieder die Auswahl leicht, denn ich kenne bereits (siehe oben) die Nummer des Digitalisats: 0034

Und dann, als ich dieses Digitalisat öffne, ist dort nicht mein Felix zu finden. Es ist aber auch nicht die Urkunden-Nr. 63, die mir hier angezeigt wird, sondern es sind die Nummern 64 und 65. Glücklicherweise kann man aber innerhalb dieser hier angezeigten jpgs vor und zurück blättern, so dass mich nun nur noch ein Klick von der Geburtsurkunde von Felix trennt.

Auf der Seite des Digitalisats findet man links unter anderem die Möglichkeit zur Vergrößerung der Urkunde und darüber den Button Pobierz zdjęcie. Damit kann man das Digitalisat der Urkunde in sehr guter Qualität auf seinem PC speichern.

Bitte am Ende der Suche das Abmelden (Wyloguj) nicht vergessen!

Vielen Dank und dziękuję bardzo!

Diese Anleitung herunterladen

Advertisements

2 Kommentare

  1. Guten Tag,
    da ich von Lodz keine Möglickkeit habe Einsicht in das Heiratsregister zu nehmen, würde mich interessieren, wie dort Einsicht erhalte.
    Mein Urgroßvater August Krenz heiratete dort am 15.02.1879 Karoline Pauline Land.
    Vielleicht erhalte ich auf diesem Wege Daten weiterer Ahnen?
    Herzliche Grüße u. danke sagt Bertram Krenz

    1. Hallo Herr Krenz,

      bei Ihrer Suche kann ich Ihnen nur indirekt helfen, weil Lodz nicht zu meinem Suchgebiet zählt. Ich habe Ihnen eine Email geschickt.

      Viel Erfolg bei Ihrer Suche!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.