Genealogy Gophers – Amerika kennt meinen Namen

Im März las ich erstmals von dieser neuen Suchmaschine Genealogy Gophers, die sich zur Zeit in der Betaphase befindet. Es sind bislang ca. 40.000 digitalisierte Bücher mit OCR-Erkennung aus der Bibliothek von FamilySearch durchsuchbar. Viele weitere sollen hinzukommen. Was diese Seite für mich interessant macht ist die Tatsache, dass ausschließlich familienkundlich relevante Schriften darin erfasst sind!

Da es eine amerikanische Suchmaschine ist, findet man hauptsächlich Material aus den USA dort, für Auswandererforscher auf jeden Fall schon interessant genug. Aber es gibt durchaus auch einige deutschsprachige Literatur dort zu finden.

Voraussetzung für eine Suche in Genealogy Gophers ist, dass entweder ein Vorname oder ein Familienname eingeben wird. Darüber hinaus kann man die Suche einschränken, indem man das Jahr (oder eine Zeitspanne), einen Ort oder den Namen einer weiteren Person angibt. In den dortigen FAQs wird alles genau erklärt (in englisch).

Man sollte dennoch verschiedene Namensvarianten ausprobieren, um möglichst viele verschiedene Ergebnisse zu bekommen – darunter ist dann vielleicht genau das, was man gesucht hat oder man wird von einem Fund überrascht.

Die Suche nach dem Familiennamen FELDBUSCH ergibt zur Zeit 22 Ergebnisse, darunter auch die Namensvariante Feldpausch. Fundstellen waren Adressbücher, Ortschroniken, Familienchroniken, Soldatenlisten und zu meiner allergrößten Überraschung fand ich dort mich!

Ausschnitt via gengophers.com
Ausschnitt via gengophers.com
Advertisements