Wie ich mich bei Ancestry registriert habe, ohne dass mir Kosten entstehen

Update:

Dieser täglich vielfach angeklickte Blogbeitrag bereitet immer wieder Schwierigkeiten. Die eingefügten Bilder verschwinden regelmäßig und sind später plötzlich wieder da. Warum auch immer.

Da ich nun aber nicht immerzu an diesem Beitrag arbeiten möchte, verweise ich für den Fall, dass sie mal wieder verschwunden sind, schlicht und einfach auf die von mir erstellte Datei, die man hier herunterladen kann.

****

Ancestry.de bietet immer mal wieder kostenlose Zugänge zu seinen Beständen an, so auch in diesem Oktober – den ganzen Oktober lang!

Ich sah in verschiedenen Mailinglisten schon wieder Aufschreie, „Ancestry möchte meine Kreditkartendaten haben“, „die lassen sich das nach Ablauf des Monats teuer bezahlen“, “ … Kostenfalle …“, ….

Alles Mumpitz!

Ancestry bietet jedem Interessierten die Möglichkeit, ein „kostenloser Gast“ zu werden – wenn man den richtigen Weg geht! Ich nutze schon seit Jahren diese Möglichkeit und zeige dir am Beispiel von Ancestry.de, wie du einen kostenfreien Gastzugang bei Ancestry einrichtest, ohne nach Kreditkartendaten gefragt zu werden!

Du rufst die Seite Ancestry.de auf und es erscheint an Aktionstagen, wie den jetzigen, folgendes Bild. Egal, wie diese Seite aussieht, klickst du auf JETZT SUCHEN. Melde dich hier noch nicht an!

Auf der nun erscheinenden Seite steht es noch einmal ganz deutlich: „… kostenloser Zugang im Oktober …“. Gib hier deine gesuchte Person und dir bekannte Angaben zum Ort und Geburtsjahr ein und klicke auf KOSTENLOS SUCHEN.

002Aus den angebotenen deutschen Sammlungen wählst du die für dich in Frage kommende aus, klickst sie an und erhältst daraus diverse Ergebnisse. Jetzt kannst du das Bild (also das Digitalsiat zur Urkunde) zu den Suchergebnissen anzeigen lassen. Klicke auf das Bildanzeigesymbol.

005

Nun kommt der Moment, vor dem sich Forscher immer wieder unbegründeter Weise fürchten – die Anmeldung. Wenn du noch keinen Gastzugang besitzt,  MUSST du dich nun registrieren, wenn du das Digitalisat und die Quelle dazu sehen möchtest!

006

007

Nachdem du auf WEITER geklickt hast, erscheint das gewählte Digitalisat. Von hier aus kannst du zurück auf die Auswahl gehen, andere Personen auswählen oder eine neue Suche starten. Du bleibst dabei angemeldet.

Wenn du deine Suche für heute beenden möchtest, klicke oben rechts neben deinem Namen auf den Pfeil und melde dich ab.

010

Da, wo du dich abmeldest, findest du auch deine Konto-Einstellungen. Dort steht deine Rolle und deine Optionen noch einmal deutlich. Du KANNST auf kostenpflichtig upgraden, MUSST es aber nicht.

011Deinen Gastzugang behältst du bis auf alle Ewigkeiten. Du kannst ihn bei der nächsten kostenfreien Aktion von Ancestry nutzen, zum Beispiel auch, wenn Ancestry.com mal einen kostenfreien Zugang anbietet. Dann meldest du dich einfach sofort oben rechts an. Solltest du mal eine Information haben wollen, die nicht im kostenfreien Zugang inbegriffen ist, erscheint sogleich ein Hinweis, dass du upgraden KANNST. Du musst es nicht, bekommst dann aber selbstverständlich auch die Information nicht.

012

Wennn dir mal ein Forscher eine Gastrolle zu seinem Stammbaum, den er auf Ancestry hat, gewährt, gibst du ihm deine Email-Adresse, mit der du dich kostenfrei bei Ancestry registriert hast.

In den FAQ steht es noch einmal deutlich:

009

Wenn du dieser Anleitung genau gefolgt bist, bist du NICHT nach Kreditkartendaten gefragt worden! ICH jedenfalls bin bislang in meiner Gastrolle bislang niemals zu Zahlungen aufgefordert worden.

Selbstverständlich liegt die Anmeldung in deiner Hand, kontrolliere jeden Schritt noch einmal selbst. Ich übernehme keine Haftung oder Garantie! Du bist für deine Handlungen alleine verantwortlich, ICH bin es nicht!

Diese Anleitung herunterladen

Advertisements

2 Kommentare

  1. Danke Karen,
    das ist lieb von Dir uns diesen Hinweis zugeben. Ich habe dort meine Ur ur ur Großmutter gefunden und will gleich Deinen Vorschlag folgen. Danke lieben Gruß Petra

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.