Auswanderer – Marie Giese Mahnke Bohot und ihre Patchworkfamilie und auch noch ein wenig über ihren Bruder Hermann Giese

Mein heutiger Beitrag handelt von den letzten beiden Kindern der Eheleute Johann David Giese und Wilhelmine Päplow, die gemeinsam die Reise in die USA antraten, von denen aber einige Personen spurlos verschwanden. Ich habe über dieses Ehepaar und auch über deren Kinder bereits mehrfach geschrieben, wenn du magst, kannst du hier noch einmal meine Beiträge über die Geschwister Frieda Giese und John Giese  lesen.

Die Tochter Marie Giese wurde 1853 auf der Insel Rügen geboren und wanderte im Jahr 1882 gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern in die USA aus, nur Frieda Giese und ihr Mann August (Gustav) Arndt nahmen ein anderes Schiff.

Nach der Einreise in den USA taucht ihr Name, wie bei verschiedenen anderen Geschwistern auch, erstmals in Buffalo, New York auf, wo sie vermutlich 1885 John Mahnke geheiratete.

Kinder von Marie Giese aus der Ehe mit John Mahnke sind:

Edward Frederik, * 1886 in New York, später verheiratet mit Mamie Taylor
William Charles, * 1888 in New York, später verheiratet mit Adelia (Della) H. Ehrke, geb. Brieger
Clara Minnie * 1889 in Wisconsin, später verheiratet mit Tom Taylor
Arthur Herman, * 1891 in Wisconsin, später verheiratet mit Grace Taylor
Hattie Lydia, * 1893 in Texas, blieb offenbar unverheiratet, wohnte noch 1940 bei Clara
Hugo Gustav, * 1895 in Texas, später verheiratet mit Gladys Thomas
Louise Mildred, * 1898 in Texas, später verheiratet mit George W. Lester
Louis R., * 1899 in Texas, später verheiratet mit Edith Fowler
Elsie, * 1901 in Texas, später verheiratet mit Roger S. Goodrich

Nach verschiedenen Umzügen innerhalb von Texas, pachtete John Mahnke in Grayson County, Texas eine Farm, auf der 1900 neben den Kindern (Elsie ist zu dem Zeitpunkt noch nicht geboren) auch Maries Mutter Minnie Giese, geb. Päplow und Maries Bruder Hermann Giese lebten, der als Knecht auf der Farm mitarbeitete. Sowohl John Mahnke als auch sein Schwager Hermann hatten bereits einen Antrag auf Einbürgerung gestellt, dem aber noch nicht entsprochen wurde. Ein dummer Fehler unterlief dem Volkszählungsbeauftragten, indem er den 8-jährigen Sohn Arthur zur Tochter der Familie machte.

Census 1900 Grayson, Texas

In diesem Jahr wohnten auch Maries Geschwister Frieda und John in Grayson County.

Glaubt man dem, was in seinem Memorial bei findagrave steht, wurde John Mahnke 1903 des Diebstahls überführt und zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. 1905 wurde er wohl vorzeitig entlassen und starb bald darauf in Logan County, Oklahoma.

Marie heiratete jedenfalls danach einen Mann namens Andrew Bohot, der bereits drei Kinder aus erster Ehe hatte. Mit ihm gemeinsam bekam sie noch einen Sohn,

Paul, * 1909 in Oklahoma, der offenbar unverheiratet blieb.

Im Jahr 1910 sind leben die Mahnkes nicht mehr zusammen:

Marie Giese Mahnke Bohot lebte mit ihrem Mann Andrew Bohot, dessen Kindern Ernst, Hulda, Henry und Otto Bohot, dem gemeinsamen Sohn Paul Bohot, sowie ihren Töchtern Louise Mahnke und Elsie Mahnke aus ihrer ersten Ehe in Logan County, Oklahoma.

Ihr Sohn Edward Mahnke hatte Mamie Taylor geheiratet, sie lebten in Logan County.

Ihre Tochter Clara Mahnke hatte Tom Taylor geheiratet, sie lebten in Logan County. Mit ihnen wohnten ihre Geschwister Hattie, Hugo und Louis.

Ihr Sohn Arthur Mahnke lebte bei seiner Tante Frieda Arndt in Milwaukee, Wisconsin.

Ihren Sohn William Charles Mahnke konnte ich im Census 1910 nicht finden. Wo hielt er sich auf?

Warf die Farm nicht genug Ertrag ab, dass IHRE (nicht seine) Kinder gehen mussten?

Was wurde nach 1900 aus Maries Bruder Hermann Giese?

Andrew Bohot starb 1933, seine Frau Marie (Mary) Giese starb 1942. Beide wurden auf dem Summit Cemetery in Guthrie, Logan County, Oklahoma begraben. Marie hatte bei ihrem Tod 33 Enkelkinder.

Zugegeben, von Bruder Hermann Giese konnte ich dir nicht viel erzählen. Aber immerhin beweist der Fund im 1900er Census, dass er in den USA angekommen war. Aber was wurde nach 1900 aus ihm?

Sind wir möglicherweise miteinander (entfernt) verwandt? Dann setze dich bitte mit mir in Verbindung, vielen Dank!

Do you think we might be remotely related? Please send me a message, thank you!

Advertisements