August Siebels Vermögen

Im Iowa State Census von 1915 habe ich erfreulicherweise die Familie von August Siebel und seiner Frau Emma, geb. Lietz gefunden. Die Angaben zur Familie wurden nicht in Listen eingetragen, sondern es wurde für jedes Familienmitglied eine separate Karte angelegt.

Augusts Karte gibt Auskunft über seinen Besitz, einer Farm in Allens Grove, Scott County, Iowa (hier in der Karte aus dem Jahr 1919 oben links zu sehen). Sein jährliches Einkommen liegt bei $ 800. Die Hypothek, die auf der Farm liegt gibt er mit $ 6.000 an und den Wert seiner Farm schätzt er auf $ 20.000.

In diesem Census wurde auch das Stück Vieh und ihr Wert genau erfasst:

Kälber unter einem Jahr: Stück 10, Wert $ 120
Ochsen zwischen ein und zwei Jahren: Stück 4, Wert $ 100
Stiere, ein Jahr und älter: Stück 1, Wert $ 50
Färsen, ein Jahr und jünger als zwei Jahre: Stück 2, Wert $ 50
Milchkühe, zwei Jahre und älter: Stück 10, Wert $ 400
Pferde, ein Jahr und unter zwei Jahre: Stück 2, Wert $ 150
Pferde, zwei Jahre und älter: Stück 6, Wert $ 600
Schweine unter sechs Monaten: Stück 25, Wert $ 150
Schweine, sechs Monate und älter: Stück 15, Wert $ 150
Geflügel jeder Art: Stück 100, Wert $ 50

Dreißig Jahre nach seiner Auswanderung ist er zu einem Vermögen gekommen, welches er daheim auf der Insel Rügen nicht erreicht hätte.

Bankrotterklärung

Zwölf Jahre später gab August Siebel eine Bankrotterklärung ab. Seine Schulden beliefen sich auf $ 5.625, Vermögenswerte gab er mit $ 5.011 an, wovon $ 1.545 verfügbar waren. Von den „Goldenen Zwanzigern“ hat er offensichtlich nicht profitieren können.

Was war geschehen?

***
Please contact me if you think we might be related, thank you!

Bitte nimm mit mir Kontakt auf, wenn du denkst, wir könnten verwandt sein, vielen Dank!

Advertisements